Seite auswählen

Leuchtend helle Bilder von den eigenen Kindern bei einer Fotosession zu fotografieren ist der Wunsch der meisten Eltern.

Man könnte glauben, das geht doch ganz einfach. Aber die meisten Einsteiger machen bei Kinderbildern zwei ganz entscheidende Fehler.

Dabei brauchst Du noch nicht mal eine besondere Spiegelreflexkamera. Ich beweise gerne bei jedem Kinderbilder-Shooting, dass selbst meine 10 Jahre alte Canon 350D mit Billigobjektiv (50 €) dafür absolut optimal ist.

Keine Ausrede also, dass an der Spiegelreflexkamera etwas nicht stimmen könnte. Diese „Ausrede“ höre ich oft – Daher stelle ich dies klar als Ausrede oder auch Unsicherheit über die eigene Kamera-Ausrüstung heraus.

Investiere lieber in Dein Knowhow und nicht in unnötige Ausrüstung (Das bestätigen auch alle Teilnehmer meiner Foto Coaching-Community, die sich viel Geld für falsche Kamera & Objektive gespart haben)

Was ist es dann, um schön ausgeleuchtete helle Bilder hinzubekommen?

Die meisten Einsteiger -und selbst Fortgeschrittene- orientieren sich hauptsächlich an Kamera und Objektiven, wenn sie mit ihrer Spiegelreflexkamera helle Bilder fotografieren wollen.

Fehler #1: Lerne das Licht richtig zu lesen und Du bekommst die perfekte Ausleuchtung für helle Bilder

Was leider sehr oft vernachlässig wird, ist auch auf das Licht zu achten. Nicht umsonst klärt auch Wikipedia darüber auf, dass Fotografieren das Zeichnen mit dem Licht ist.

Aber was ist nun beim Licht konkret zu beachten? Am schönsten ist es doch einfach in der Sonne bei blauem Himmel, oder?!

Das denken auch immer meine Hochzeitspaare, wenn ich sie mit einer Fotoreportage auf Ihrer Hochzeit begleiten darf. Aber weit gefehlt!

Das beste Licht ist ein „Diffuses Licht“. Warum?

Nun – mit diffusem Licht erhältst Du keine störenden Schlagschatten im Gesicht. Gerade die weibliche Welt ist sehr allergisch gegen sichtbare Kontraste unter den Augen. Das macht die Person einfach unnötig älter.

Wie bekommt man nun diffuses Licht bei einer Fotosession?

Dafür gibt es 2-4 Möglichkeiten:

  1. Fotografiere Dein Kinderbilder im Schatten, wenn die Sonne vom Himmel knallt – und Du bekommst trotzdem helle Bilder
  2. Bevorzuge bewölkten Himmel beim Fotografieren – der perfekte Diffusor
  3. Verwende einen faltbaren Diffusor (eher etwas für Fortgeschrittene)
  4. Verrate ich Dir nach dieser Galerie. Sieh Dir erstmal in Ruhe die Bilder an und analysiere sie bzgl. des Lichtes. Nicht so leicht zu erkennen.

Und wenn Du genau hinsiehst, nachdem Du diesen Beitrag gelesen hast, wirst Du meine „Foto-Tricks“ in der Fotogalerie mit den Kinderbildern bei meinem Shooting auf KOS erkennen.

Fotoshooting auf der Insel KOS im Hafen-Ort Kardamena

Natürlich gibt es immer kleine Ausnahmen, wenn es nicht anders geht. Aber dafür gibt es meistens noch einen weiteren Trick.

Fotografiere gegen die Sonne, so dass Dein Portrait mit dem Rücken zur Sonne steht. Mit Kompaktkameras und Smartphones funktioniert das wegen dem fehlenden Objektiv mit seinem „Röhrengang“ relativ schlecht. Aber bei einer echten -und wenn noch so billigen- Spiegelreflexkamera funktioniert das sehr gut.

Bei diesem Portrait-Foto von Natascha habe ich darauf geachtet, dass sie sich mit dem Kopf von der Sonne abwendet, damit das sonst grelle Mittagslicht nun indirekt über die Häuserwände und den Boden ins Gesicht reflektiert wird.

Du darfst diesen Beitrag oder einzelne Fotos gerne mit Freunden teilen oder auch auf Pinterest als Inspiration für eigene Shootings posten. Nutze dazu einfach die Buttons am linken bzw. unteren Bildschirmrand!

Helle Bilder auf der Insel Kos mit dem Online Fotokurs für Eltern

Und Moritz spielt quietsch-vergnügt unter dem Sonnendach einer Bar. Wobei man auch hier meinen könnte, er sitzt mitten in der Sonne, so hell ist das Bild. Oder?

So ganz nebenbei…

Gib Deinem Kind eine kleine Beschäftigung und Du bekommst die natürlichsten und ungestelltesten Kinderbilder. Dabei kannst Du sogar so richtig nah an Dein Kind herangehen. Das störte Moritz überhaupt nicht. Er spielte einfach mit den Korken, die wir in der Bar gefunden haben. Total im Flow mit sich und seiner Welt.

An solche Momente möchten wir uns später gerne wieder erinnern. So wie er war, ohne ihn in Posen zwingen zu müssen. So kannst Du Dich vollkommen auf das Fotografieren konzentrieren.

Helle Bilder auf der Insel Kos mit dem einzigen Online Fotokurs speziell für Eltern

 Fehler #2: Nutze die Bildverbesserung und Deine Bildergebnisse werden in eine neue Dimension vorstoßen

Hieran scheitern vermeintlich noch mehr unerfahrene Fotografen. Noch dazu völlig unnötig!

Echt ärgerlich. Fotografieren für Dummies…

Warum?

In allen Gesprächen mit Einsteigern höre ich, dass sie sich erst gar nicht an die Bildverbesserung am Computer herantrauen. Kaum habe ich es ihnen jedoch 5min gezeigt, sind sie völlig geflasht und machen es dann genauso Es ist einfach Angst und Unwissenheit.

Du musst einfach verstehen, dass bei den digitalen Spiegelreflexkameras die Bilder nicht komplett fertig in der Kamera entstehen. Du MUSST diese am Computer nachbearbeiten.

Aber das dauert ca. 5sec pro Bild. Beim allerersten Mal sicherlich 15-30min, wegen der Einarbeitung. Aber dann hast Du perfekte helle Bilder!

Aber wenn das nicht so schnell ginge, könnte ich niemals eine Hochzeit mit 2.500 Bildern bewerten und davon ca. 900 leuchtend helle Bilder an einem halbem Tag bearbeiten.

Verstehst Du? Das geht ratzfatz.

Schau Dir auch mein Video hier an, in dem ich die Tipps zu leuchtend hellen Bildern nochmal mit anderen Worten erkläre:

Abonniere auch meinen kostenlosen Youtube-Kanal, damit Du keine weitere Tipps mehr verpasst. Klicke einfach auf den Button „auf Youtube Abonnieren

abo_Youtube

Das wissen nur die meisten nicht und schlagen sich mit kostenloser Software herum die überhaupt nicht im Ansatz die Möglichkeiten von Lightroom hat. Die Pixel werden nach ganz anderen Prinzipien verarbeitet.

Dadurch kannst Du einzelne Lichttemperaturen getrennt anpassen und Bilder gezielt nachschärfen. Und das wirklich mit 2-3 Mausklicks. Wirklich Fotografieren für Dummies.

Was mir das schon scheinbar versaute Bilder auch auf Hochzeiten gerettet hat.

Fast alle Bilder bei diesem Shooting sind tatsächlich im Schatten fotografiert. Jedoch erkennst Du das als Einsteiger nur, weil ich Dich darauf hinweise. Du denkst, wenn das im Schatten wäre, müsste das Bild doch viel dunkler sein.

Aber wenn Du genau hinsiehst, erkennst Du auch Sonnenstrahlen an der Wand – Und Natascha steht im Schatten.

ABER…

In der Bildverbesserung habe ich das Bild einfach mit einem Mausklick etwas heller gedreht. Quasi das Licht angeknipst. Und noch etwas die Farbtemperatur wärmer gemacht, da ich das südliche Flair und die sommerliche Urlaubsstimmung abbilden wollte.

Und das hat nichts damit zu tun, dass diese Bilder im Süden entstanden sind.

Solch helle Bilder bekommst Du auch in Deutschland bei einer Fotosession hin – und sogar in Innenräumen bei schlechtem Wetter.

Helle Bilder auf der Kos fotografiert mit dem größten Online Fotokurs für Eltern

Schau Dir unbedingt auch noch mein Einschulungs-Shooting von Moritz an. Mit diesen Fotografie-Tipps für schöne Fotos gebe ich Dir ein paar spannende Einblicke, welche USA-Fototrends auch langsam nach Deutschland kommen.

Wenn Du weitere spannende „Geheimnisse“ und Fotografie-Tipps eines Fotoprofis für helle Bilder erfahren möchtest, dann hole Dir auch meinen kostenlosen Videokurs hier unter dem Beitrag.

Da wird Dir abermals ein Licht aufgehen! Wetten !?